Aktuelles: Slider

Ein Rententopf von allen für alle

3. August 2021

Wahlkampf mit unserer Kandidatin Katrine Hoop am Freitag im Stadtweg. Ein Rententopf in den alle einzahlen für eine Anhebung des Rentenniveaus. Samstag auf dem Wochenmarkt die Möglichkeit um Katrine Hoop persönlich kennenlernen und mit ihr Gespräche führen zu können. Die freundlichen Begegnungen und Gespräche motivieren Katrine auf jeden Fall erneut nach Schleswig zu kommen. Wir freuen uns! ...

Weiterlesen

Internationaler Tag der Pflege

10. Mai 2021

Der »Internationale Tag der Pflege« ist 1965 ins Leben gerufen worden, um die beruflich Pflegenden in den Fokus von Politik und Gesellschaft zu rücken. Dies ist im Jahr 2021 nicht nötig. Noch nie hat die Pflege so viel Aufmerksamkeit erhalten, wie in dem letzten Jahr der Corona-Pandemie. Berichte der Pflegekräfte in den Sozialen Medien sind reichlich geteilt, gelikt und kommentiert worden, und erst vor wenigen Tagen hat der Intensivpfleger Ricardo Lange die Chance genutzt, auf der Bundespressekonferenz von seinem Alltag im Krankenhaus zu berichten. ...

Weiterlesen

Stolpersteine in Schleswig: Aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen

Morgen jährt sich der Tag der Befreiung. DIE LINKE im Wahlkreis Flensburg-Schleswig hat das zum Anlass genommen, die Stolpersteine zu polieren, die an das Schicksal der jüdischen Schleswiger*innen während des Holocaust erinnern. »Wir möchten die Opfer achten und im Gedächtnis behalten«, erklärt die Direktkandidatin für die Bundestagswahl, Katrine Hoop und unterstreicht, dass es nicht reicht, den Opfern zu gedenken. »Wir müssen aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen. ...

Weiterlesen

Bezahlbarer Wohnraum

28. April 2021

Lassen sich Berlin und Schleswig vergleichen? Sicher nicht im Hinblick auf den Mietendeckel, wohl aber auf dem Weg des Versagens dorthin. Am Anfang der 2000er Jahre betrachteten immer mehr Selbstverwaltungen der Städte sich als Verwalter eines kostenrechnenden Unternehmens. ...

Weiterlesen

Bewerbung: Katrine Hoop

18. Dezember 2020

Liebe Genoss:innen, linke Politik begleitet mich seit den Friedensmärschen und Anti-Atomkraft-Aktionen meiner Kindheit. Als Jugendliche vom Land habe ich mich aus naheliegenden Gründen mit Tierrechtsbewegungen auseinandergesetzt, bevor ich in Flensburg am Autonomen Plenum Flensburg und bei der Besetzung der Norderstraße 159 beteiligt gewesen bin. Auch während meiner Studienzeit in Hamburg habe ich mich durchgehend für Gerechtigkeit, Ökologie, Feminismus, Antifaschismus, Antirassismus und mehr Demokratie engagiert. Meine antikapitalistische und internationalistische Grundhaltung habe ich mir auch nach meiner Rückkehr nach Flensburg erhalten. ...

Weiterlesen

Werkverträge

30. August 2020

Immer nur dann, wenn … der öffentliche Drück zu groß wird, erst dann wird mit einmal versprochen zu handeln. Es werden Scheinaktivitäten verkündet und Vorsätze gefasst, um die Öffentlichkeit ruhig zu stellen. Aber was ändert sich denn wirklich? Die Auswirkungen und Nachteile von Werkverträgen für die Beschäftigten sind offensichtlich, nicht nur in der Fleischindustrie. Jeder von uns weiß mittlerweile, wie eine Deregulierungs-Wirtschaft funktioniert. ...

Weiterlesen

Theater in Schleswig

Meine Einstellung zu einem Theater in Schleswig hat sich seit Jahren nicht geändert! Ich hielt und halte sie für Schleswig als die beste Vorgehensweise. Kann Schleswig sich noch ein neues Theater leisten? Uwe Schröder für Ausstieg aus Landestheater GmbH Linken-Vertreter Uwe Schröder kann sich zwar ein neues Theater gut vorstellen. Dies sollte aber seiner Meinung nach exklusiv für die Stadt gebaut werden und losgelöst sein von der Landestheater GmbH. ...

Weiterlesen

Seebrücken

Im Rahmen des europaweiten Aktionstags der SEEBRÜCKEN Bewegung fanden am 23.05.2020 etliche Aktionen in Schleswig-Holstein statt. Der Aktionstag war der Startschuss für die Kampagne “Schleswig-Holstein muss handeln! Landesaufnahmeprogramm JETZT” In ganz Schleswig-Holstein beteiligten sich Menschen an landesweiten Aktionen zur sofortigen Beendigung der humanitären Krise an den EU-Außengrenzen. Dazu hatten die SEEBRÜCKEN Schleswig-Holstein gemeinsam mit einem breiten Bündnis aus über 50 Organisationen aufgerufen. ...

Weiterlesen

Maskenpflicht – ein Leserbrief

Es ist schon kaum verständlich welcher Hygieneaufwand im/beim Friseur betrieben werden muss, z.B. Desinfizierung des Stuhlbereichs nach jedem Kunden und dass man im Gegensatz dazu im Wartezimmer beim Arzt ohne Mundschutz sitzen darf. Ähnlich unverständlich ist für mich, dass in Supermärkten auch die Angestellten Masken tragen aber nicht diejenigen, die hinter der Wurst- und Käsetheke und beim Bäcker stehen. Dort gibt es auch keinen weiteren Spuckschutz über den unverpackten Waren, was bedeuten kann, dass sie durch unwissend infiziertes Verkaufspersonal kontaminiert werden können. ...

Weiterlesen